19 de mayo a las 19.00 en la Casa Brecht

Con motivo de la conmemoración del centenario de su nacimiento, la CBB rinde homenaje a su fundador, el entrañable Ernesto Kroch. El próximo viernes 19 de mayo a las 19.00 en la Casa Brecht, tendrán lugar distintas actividades en torno a su figura y su legado.

Esperamos contar con su presencia

homenaje kroch

11. Februar 2017

100. Geburtstag von Ernesto Kroch

Zu diesem Anlaß finden zwei Veranstaltungen statt:

Freitag, 10. Februar 2017, um 19 Uhr
Deutsche Nationalbibliothek, Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main

»TROTZ ALLEDEM«
Ein Abend zum 100. Geburtstag von Ernesto Kroch mit einem Vortrag von Wolfgang Benz und einem Gespräch mit Eva Weil-Kroch
Begrüßung: Dr. Sylvia Asmus, Leiterin des Deutschen Exilarchivs 1933–1945 der Deutschen Nationalbibliothek
(weitere Informationen...pdf)

Mittwoch, 15. Februar 2017 von 18:00–21:00 Uhr
Salon der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Franz-Mehring-Platz 1 · 10243 Berlin

Über seine Jugend, die vielen Facetten in seinem langen Leben, das Engagement, das politische Wirken, die schriftstellerische Arbeit von Ernesto Kroch erzählen:
Eva Weil - Dr. Sonja Wegner - Martin Kessler - Sven Langhammer - Gert Eisenbürger - Stefan Thimmel
(weitere Informationen...pdf)

Die ila hat eine Sonderbeilage zum 100. Geburtstag Ernesto Krochs mit zwei bislang unveröffentlichen Texten Ernestos veröffentlicht. (weiterlesen...pdf)


 

ernst-garten-foto-theo-brunsAm 11. März 2012 starb in Frankfurt Ernesto Kroch im Alter von 95 Jahren.
 
Nach seinem Tod war uns, einigen Freunde und Freundinnen Ernestos, klar, dass wir das Gedenken an den deutsch-uruguayischen Widerstandskämpfer, Gewerkschafter und Schriftsteller bewahren und verbreitern müssen – als Beispiel und Ermunterung auch für diejenigen, die ihn nicht kannten.

Ernesto war seit seinem 15. Lebensjahr politischer Aktivist. In der Weimarer Republik, der Nazidiktatur, in seinem Exilland und der späteren Wahlheimat Uruguay, in seinem zweiten Exil in der Bundesrepublik Deutschland und seinen letzten beiden Lebensjahrzehnten wieder in Uruguay kämpfte er immer für soziale Gerechtigkeit und gegen Diktaturen. Der stetige Kontakt und die Auseinandersetzung mit allen, die für ähnliche Ziele kämpften, machte seine Herangehensweise so einzigartig. Als weit über 80-Jähriger hat er sich noch mit dem Internet vertraut gemacht, um mit seinen Genossen und Genossinnen in Uruguay, Israel und Deutschland kommunizieren zu können.

Deshalb ist eine Website mit Beiträgen von und über Ernesto Kroch das richtige und ihm angemessene Instrument, sein Andenken zu pflegen. Denn so werden seine Erfahrungen und Überlegungen auch heutigen politischen Aktivistinnen und Aktivisten zugänglich gemacht. Dies war ihm immer wichtig. Bis wenige Monate vor seinem Tod hat Ernesto regelmäßig in Schulen, Gewerkschaftshäusern, Kultureinrichtungen, Kneipen und politischen Zentren Vorträge gehalten, gelesen und mit den – meisten jüngeren – Zuhörerinnen und Zuhörern diskutiert.

Die Website www.ernesto-kroch.com startet zunächst auf Deutsch. Wir möchten aber baldmöglichst die Texte auch ins Spanische übersetzen. Mittelfristig sollen die deutschsprachigen Bücher Ernesto Krochs zum freien Download auf dieser Website zugänglich gemacht werden, seine Autobiographie „Heimat im Exil – Exil in der Heimat“ finden Sie bereits jetzt hier unter „Schriften“. Seine in Uruguay erschienenen spanischsprachigen Bücher sind alle noch beim Verlag „Ediciones de la Banda Oriental“ in Montevideo lieferbar.

Wir wünschen allen Besuchern und Besucherinnen viel Freude und Erkenntnisgewinn beim Lesen. Die Website soll kontinuierlich weiterentwickelt werden, für entsprechende Anregungen und Vorschläge sind wir dankbar.

Eine Kontaktadresse finden Sie im Impressum.